Unsere Projekte für Kinder :

Kinderkrippe

In unserer Krippe "Curumim" (indianisch: das Kind) werden 5-mal wöchentlich 20 Kleinkinder zwischen 9 Monaten und 3 Jahren ganztägig betreut. Durch unsere Betreuung ermöglichen wir vor allem alleinerziehenden Müttern die Versorgung der Kinder und die Möglichkeit, einer Arbeit nachzugehen. 

 

Dank großzügiger Spenden konnte 2009 ein sonnengeschützter Spielplatz errichtet werden. 



Kindergarten

Unser Kindergarten "Girassol" (portugiesisch: die Sonnenblume) besteht aus 4 Gruppen à 25 Kindern, insgesamt werden hier 5 mal wöchentlich vormittags und nachmittags 110 Kinder betreut. Die Kinder sind im Alter von 4 bis 6 Jahren. Die Kindergartenkinder bekommen täglich eine warme Mahlzeit, die liebevoll von unserer Köchin in unserer Küche vorbereitet wird.

 

 



Bereits in der Vorschule werden die Kindergartenkinder zwischen 4 und 6 Jahren alphabetisiert um Ihnen den Start an einer öffentlichen Schule zu erleichtern. Wir betreuen in unseren 2 Nachhilfegruppen jeweils vormittags und nachmittags je 30 Schüler. Der Nachhilfeunterricht findet 5-mal in der Woche statt. Die Schüler werden bei der Aufarbeitung des Schulunterrichtes und bei den Hausaufgaben unterstützt. Die Lehrer gehen auf die einzelnen Defizite der Schüler ein und versuchen diese durch Übungen auszugleichen. Falls das nicht ausreicht, werden diese Kinder in unserem Therapeutikum professionell betreut.

Vorschulunterricht & Nachhilfe für Schulkinder 



Musikunterricht

Unser Musikunterricht für Kinder und Jugendliche findet regelmäßig in unserem Sozialen Zentrum statt.

Unser Kursangebot für alle Altersstufen umfasst Gitarre, Blockflöte, Trompete, Tuba, Saxophon, brasilianische Mandoline spielen und Chor singen.


Begabte Kinder und Jugendliche werden in Einzelunterricht speziell gefördert.


Für unseren Musikunterricht benötigen wir immer wieder neue Instrumente, deswegen würden wir uns über eine Spende sehr freuen.



Bibliothek & Leseecke

Die Leseecke für Schulkinder wird in nächster Zeit neu gestaltet. In Zukunft sollen es die Kinder noch gemütlicher haben und noch mehr Freude am Lesen entwickeln.